Kern des Problem freilegen, mit viel Geduld

Über die Jahre hat sich der Kern des Problems bei einem Mann unter Wutausbrüchen, strenger Kontrolle und Ungeduld verborgen. Mit Bachblüten-Essenzen kam der Kern nach und nach zum Vorschein und war ganz anders als erwartet.

Die erste Sitzung

Ein Mann Mitte sechzig, Geschäftführer einer mittelständiger Unternehmung, suchte mich auf mit der Bitte, seine Unbeherrschtheit und Ungeduld zu «behandeln». Nach der ersten Beratung gab ich ihm «Impatiens» gegen die Ungeduld, «Red Chestnut» um die ständige Sorge um seine «wilden Töchter» und «Mimulus» um die Sorge um sein Geschäft, welches ihm oft zusetzt, abzumildern.

Die zweite Sitzung

In der zweiten Sitzung kam heraus, dass der Mann sich zwar nicht mehr so sehr um das Geschäft und die Töchter sorgt, sich aber immer noch ungeduldig fühlt und nun sogar richtig wütend wird, wenn etwas nicht nach seinem Kopf geht. Er fühle sich wie ein Pulverfass, wenn etwas unvorhergesehenes eintritt. Ich gab ihm die entsprechenden Blüten-Essenzen. Bereits nach 10 Tagen rief er mich an und schimpfte, dass alles nur noch schlimmer sei, er fahre richtiggehend aus der Haut, sei unbeherrscht und er wolle die Therapie abbrechen. Mit Müh und Not (und viel Versagensängsten) konnte ich ihn überzeugen, die Essenzen weiterhin einzunehmen, da ja offenbar eine Reaktion stattfinde und die Auswahl demnach richtig sei.

Die dritte Sitzung

Bei der dritten Sitzung war der Mann nun einiges ruhiger und konnte das «aus der Haut fahren» endlich genau in Worte fassen und -jetzt kommt das Schlüsselerlebnis- die Umstände, die ihn so auffahren lassen, genau beschreiben. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass er eigentlich ein sehr ängstlicher Typ ist und die ständige Furcht über die Jahre hinweg mit Ungeduld und Barschheit kaschiert hatte. Was er als «wenn es nicht so gemacht wird, wie ich es sage, dann werde ich wütend» beschrieb, hieß nun plötzlich: «Wenn meine Töchter einfach so auf eine ungesicherte Leiter steigen, dann sehe ich sie schon stürzen und im Rollstuhl sitzen. Ich sage ihnen schon tausend mal, dass eine die Leiter halten soll, wenn die Andere darauf steigt!»

Es ging ihm also nicht um die Art und Weise wie seine Zwillinge jeweils etwas taten, sondern er sah immer schon die Katastrophe passieren. Dieses mal gab ich im «Aspen» mit, die Blüte der «unguten Vorahnung» und Ängstlichkeit. Der Effekt zeigte sich bereits nach einer Woche. Die Ungeduld und Wutausbrüche waren verflogen, so simste er mir freudig.


Letzte Änderung: 16.04.2017

www.bachblueten-berger.ch
Autor/in und inhaltlich verantwortlich
Bachblüten-Beraterin Bern
Bachblüten-Berger
Bachblüten-Beraterin Stéphanie Berger
CH - 3014 Bern

Wenn man nichts mehr zu lachen hat, dann ist es Zeit für Bachblüten-Tropfen.

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Kommentieren Sie "Kern des Problem freilegen, mit viel Geduld"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Bachblüten, Homöopathie, Anthroposophisch

Krankenkassen übernehmen die Kosten der klassischen Homöopathie?
Kaum einer weiß es, doch auch die Kosten der Homöopathie werden unter gewissen Umständen und bei manchen Krankenkassen...
Sanddornöl und die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten
Zur Herstellung des Sanddornöl werden die Samen bzw. die Früchte der Ölweidengewächse verwendet. Aufgrund der Inhaltsstoffe...
Pflanzen-Datenbank für Apotheker
Die Natur bietet eine Vielzahl an Heilpflanzen, die auch pharmazeutisch eingesetzt werden. Jedoch befinden sich die Heilpflanzen...
Aromatherapie mit einem Vaporizer
Bei der Aromatherapie greift der Heilpraktiker auf jahrhunderte alte Erfahrungen zurück. Schon im Altertum war die heilende...