Schiefe Zähne - diese Behandlungsmöglichkeiten gibt es

Aus der Kategorie ein Expertenbeitrag Mund & Zähne

Kein Mensch hat von Natur aus perfekte Zähne. Eine gleichmäßige Zahnstellung gibt es im Grunde nicht wirklich und jedes Gebiss ist ein Unikat. Daher hat jeder dritte Deutsche eine leichte bis mittelschwere Fehlbildung. In der Regel stellen leichte Fehlstellungen keine Behinderung beim Essen dar. Kommt es jedoch zu großen Zahnlücken oder sehr schiefen Zähnen sowie zu einem zu eng stehenden Kiefer, kann es durchaus zu Problemen kommen, die behoben werden müssen. Mittlerweile ist dies kein Problem mehr, da es verschiedene Möglichkeiten gibt, schiefe Zähne zu korrigieren.

Schiefe Zähne - diese Behandlungsmöglichkeiten gibt es
Bild: Schiefe Zähne - diese Behandlungsmöglichkeiten gibt es

Wann ist eine Behandlung bei schiefen Zähnen wichtig?

Schlimme Fehlstellungen an Kiefer und Zähnen können zum einen die Kaufunktion beeinträchtigen und zum anderen kann auch die Sprachfunktion gestört werden. Es kommt häufig zu lispeln, Nuscheln oder anderen Sprachfehlern. Dies ist für die Kinder unangenehm und kann auch das Lern- und Sozialverhalten sehr negativ beeinflussen.

In einigen Fällen treten verschiedene andere Beschwerden auf, die nicht selten durch die Fehlstellung der Zähne resultiert. Während der Gang zum Arzt kaum etwas bringt, kommen diese Probleme oft durch die ganzheitliche Medizin ans Licht. Spätestens dann ist es Zeit einen Kieferorthopäden aufzusuchen und sich einer Zahnbehandlung zu unterziehen.

Bei Zahnfehlstellungen sind meist die Frontzähne betroffen. Liegen diese stark übereinander ist es oft sinnvoll, einen oder mehrere Zähne zu entfernen. Auch, um den Weisheitszähnen genügend Platz zu geben. Sind die Zähne nur schief und liegen nicht übereinander, kann eine Zahnspange helfen, diese Fehlstellung zu korrigieren.

Wie können schiefe Zähne behandelt werden?

Sollen schiefe Zähne behandelt werden, ist eine kieferorthopädische Behandlung erforderlich. Es wird entweder eine feste oder eine lose Zahnspange sein – je nach Schweregrad der Zahnfehlstellung. Da sich auch immer mehr erwachsene Menschen ihre schiefen Zähne behandeln lassen möchten, gibt es jetzt auch eine transparente Zahnkorrekturschiene, eine Aligner.

Aligner – die transparente Zahnspange für erwachsene Menschen

Vor einigen Jahrzehnten war es nicht üblich leichte Fehlstellungen der Zähne, die keine Probleme verursachten, zu behandeln. Daher haben auch erwachsene Menschen schiefe Zähne. Um diese aber zu korrigieren, gibt es eine transparente Zahnspange, die so gut wie gar nicht auffällt. Somit lassen sich Zahnfehlstellungen im fortgeschrittenen Alter sehr gut behandeln.

Die Dauer einer Behandlung ist natürlich von der Zahnfehlstellung abhängig. In der Regel wird die Aligner 22 Stunden täglich getragen und wird dann nach einem Behandlungszeitraum von zwei Wochen ausgetauscht. Damit wird gewährleistet, dass der erforderliche Druck auf Kiefer und Zähne stattfindet, sodass die Zähne nach und nach in die gewünschte Position verschoben werden. Viele Informationen zur transparenten Zahnspange Aligner gibt es auf bestsmile.com

Feste Zahnspange für Erwachsene

Ist eine Zahnfehlstellung schwer, wird der behandelnde Kieferorthopäde auch die Möglichkeit einer festsitzenden Zahnspange nicht ausschließen. Diese sogenannten Brackets werden auf der Oberfläche der Zähne befestigt. Diese sind gerade für Erwachsene aber ein ästhetisches Problem, da sie beim Essen, Reden oder Lachen sehr gut zu erkennen sind. Für viele Erwachsene kommt daher eine festsitzende Zahnspange nicht infrage.

Die klassische Zahnspange für die Frühbehandlung

Insbesondere für Kinder von sechs bis acht Jahren ist die klassische Zahnspange geeignet. Sie wird vor allem in der Frühbehandlung eingesetzt, um das Kieferwachstum anzuregen, damit die Zähne ausreichend Platz haben. Zudem sollen die durchbrechenden Zähne direkt an der richtigen Stelle wachsen, um Fehlbildungen zu vermeiden.

Welche Zahnspange für wen infrage kommt, muss natürlich der Kieferorthopäde entscheiden. Je früher ein Termin bei diesem gemacht wird, desto einfacher ist es, die Fehlstellung mit einer losen Zahnspange zu korrigieren. Erwachsene hingegen haben mit der transparenten Zahnspange eine gute Möglichkeit, ihr Zähne zu korrigieren, ohne dass ein ästhetisches Problem entsteht. Die Aligner Zahnspange ist durchsichtig und so kaum zu erkennen. Somit kann diese Zahnspange auch im Alltag sehr gut getragen werden, ohne dass sie auffällt.

Bildquelle: www.pixabay.comivanovgood


Letzte Änderung: 31.08.2020

Kommentare

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Wir verwenden Cookies, um Anzeigen und Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Google für Analysen weiter. Wir geben Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Partner für Werbung weiter. Diese führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details >

Verstanden