Mudras & Fingeryoga - das kleine Yoga für überall

Beschreibung der Methode "Mudras und Fingeryoga"

Was ist „Mudras und Fingeryoga”?

Entspannen und Relaxen an jedem Ort, zu jeder Zeit - mit Fingeryoga kein Problem. Ganz gleich ob im Büro, im Bus oder im Wartezimmer beim Arzt. Fingeryoga kann überall ausgeübt werden. Fingeryoga funktioniert ohne Sportbekleidung und hat eine große Wirkung.

Bild:

Fingeryoga - Entspannen und Relaxen

Durch Fingeryoga werden bestimmte Reflexpunkte an den Fingerspitzen stimuliert. An der Spitze eines Fingers verlaufen unendlich viele Nervenfasern zusammen, welche durch Berührungen unterschiedliche Reflexe an das Zentralnervensystem weiterleiten. Fingeryoga ist besonders in stressigen Situationen effektiv und ratsam.

Fingeryoga im Büro

Fingeryoga kann im Büro angewandt werden und in wenigen Minuten den gesamten Organismus entspannen. Die Arme werden locker hängen gelassen oder entspannt auf den Oberschenkeln abgelegt. Fingeryoga heißt Entspannen ohne Nebenwirkungen. In einigen Fällen lassen sich sogar Kopfschmerzen auf die Weise minimieren. Allgemein gilt Yoga als beliebt und immer mehr Menschen finden Gefallen an dieser Art zu Entspannen.

Fingeryoga bei Konzentrationsstörungen

Fingeryoga hilft zudem gegen Konzentrationsstörungen, Nervosität und bei Erschöpfungszuständen. Das Thema Fingeryoga ist vielseitig und umfangreich. Bei vielen unterschiedlichen Beschwerdebildern kann mit Fingeryoga entgegengewirkt werden.

Im Allgemeinen wird Fingeryoga für das Wohlbefinden angewendet:

  • mehr Lebensqualität
  • mehr Energie
  • mehr Leistungsfähigkeit

Fingeryoga-Übungen - einfache Beispiele

Bei einer einfachen Fingeryoga-Übung werden die Hände aneinandergeführt, dass sich der kleine Finger und der Ringfinger jeweils an den Spitzen berühren. In dieser Position sollte man nun für etwa drei Minuten verharren. Bei Kopfschmerzen werden die beiden Ringfinger an den Daumenballen gepresst. Der rechte Ringfinger an den rechten Daumenballen und der linke Ringfinger an den linken Daumenballen. Gleichzeitig werden die kleinen Finger nach oben gestreckt. Die Fingerspitzen von Daumen und Zeigefinger werden sanft aneinandergedrückt. Nach wenigen Minuten ist bei dieser Fingeryoga-Variante eine Erleichterung zu spüren.

Seelische Schmerzen können mit einfachen Yoga Übungen leichter verarbeitet werden. Unterschiedliche Yogatechniken werden im Internet, auf speziellen Seiten, in Büchern oder Magazinen professionell dargestellt. Die Anwendungen sind leicht auszuführen und versprechen Erfolge ohne Nebenwirkungen. Wer es nicht glaubt, muss es einfach probieren, es funktioniert tatsächlich. Bei allen Yogaübungen spielt die Atmung eine wichtige Rolle. Die Atmung sollte während einer Yoga Sitzung oder Yoga Übung gleichmäßig und ruhig sein. Gezielt entspannen und ein harmonisches Gleichgewicht für Körper, Geist und Seele schaffen, das gelingt mit Fingeryoga.


Mudras und Fingeryoga Videos


Erfahrungen mit Mudras und Fingeryoga

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Mudras und Fingeryoga"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.