Ohrakupunktur, Aurikulotherapie nach Paul Nogier

Beschreibung der Methode "Ohrakupunktur"

Die Ohrakupunktur beruhte auf der Vorstellung, dass sich ein auf dem Kopf stehender Embryo in der Ohrmuschel widerspiegelt. Nogier konnte nachweisen, dass Organe, Gliedmaßen und andere Körperzonen sich so bestimmten Stellen an der Ohrmuschel zuordnen lassen.

Geschichte der Ohrakupunktur / Aurikulotherapie

Sie hat ihre Anfänge im alten China. Dort wurde sie jedoch zugunsten der Körperakupunktur vernachlässigt. In den 1950er Jahren erarbeitete der französische Arzt Paul Nogier durch systematische Untersuchungen eine "Reflexkartographie" des Ohres.

1956 stellte er erstmals seine Erkenntnisse unter dem Begriff "Aurikulotherapie" vor. Einige Jahre später gelangten seine Erkenntnisse nach China und wurden dort wieder in die TCM - Traditionelle Chinesische Medizin integriert. Seitdem wurden beide Konzepte der Ohrakupunktur - das chinesische und das französische - parallel zueinander weiterentwickelt, wobei in unseren Breiten das Konzept von Paul Nogier weiter verbreitet ist.

Philosophie und Theorie der Ohrakupunktur

Ohrakupunkturpunkte sind Reaktionspunkte: Im Gegensatz zu den Körperakupunktur-punkten lassen sie sich nur nachweisen, wenn an den jeweilig zugeordneten Organen oder Körperzonen eine Störung vorliegt. In diesem Falle sind die entsprechenden Re-präsentationspunkte druckempfindlich und es herrscht dort ein messbar anderer Hautwider-stand als in den gesunden Regionen.

Aufgrund dieser Zusammenhänge lassen sich zum einen Erkrankungen über das Ohr diagnostizieren, zum anderen lassen sich therapeutische Reize über die entsprechenden Reflexpunkte am Ohr an den gestörten Organen oder Körperzonen setzen.

Behandlung mit Ohrakupunktur

Die Behandlung der Ohrakupunkturpunkte wird mit besonders kurzen Akupunkturnadeln durchgeführt, die Stichtiefe beträgt einen bis zwei Millimeter. Bei Kindern oder ängstlichen Patienten kann man die Nadelung durch die sanftere Softlaserbehandlung oder durch eine Ohrmassage, durch Akupressur oder durch die Bestrahlung mit Farben ersetzen.

Die Dauer und Häufigkeit der Behandlung richtet sich danach, ob es sich um ein akutes oder ein chronisches Geschehen handelt: Bei akuten Erkrankungen sollten zwei bis vier Behandlungen pro Woche stattfinden. Bei chronischen Krankheiten nur eine Behandlung pro Woche oder auch nur eine Behandlung alle zwei Wochen. Die Nadeln bleiben in der Regel für 15 bis 45 Minuten im Ohr. Bei geschwächten Patienten oder älteren Menschen entsprechend kürzer. Während der Behandlung selbst liegen die Patienten möglichst entspannt, anschließend sollten sie noch etwa 30 Minuten nachruhen.

Sinnvoll ist eine Behandlungsserie von sechs bis zehn Behandlungen.

Bei Alternativen zur Nadel ändern sich entsprechend der Methode auch die Behandlungszeiten und Intervalle. Die Ohrakupunktur kann alleine oder begleitend zu anderen Therapiemethoden angewendet werden.

Anwendungsgebiete für Ohrakupunktur

  • Akute und chronische Schmerzen des Bewegungsapparates
  • Allergien
  • Atemwegserkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
  • Hauterkrankungen
  • Klimakterische Beschwerden
  • Prämenstruelles Sndrom
  • Schlafstörungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Suchterkrankungen
  • u. a.

Ohrakupunktur: Seminare, Ausbildung & Weiterbildung

Im Moment liegen dem Heilverzeichnis® zum Thema Ohrakupunktur Ausbildung keine oder zu wenig Informationen vor. Sollten Sie allgemeine Informationen zu Ausbildung Ohrakupunktur haben, die Sie hier veröffentlichen möchten, freuen wir uns, wenn Sie uns diese zur Verfügung stellen würden.


Ohrakupunktur Indikationen & Heilanzeigen

Die Anwendung von Ohrakupunktur hilft möglicherweise bei:

  • Allergien
  • Analgesie
  • Angst
  • Asthma
  • Ausleitung
  • Bluthochdruck
  • Bronchitis
  • Brustwirbelsäule
  • BWS
  • Cervical Syndrom
  • Chronische Blockierungen
  • Depressionen
  • Ellenbogenschmerzen
  • Essstörung
  • Fibromyalgie
  • Gastritis
  • Gewichtsreduktion
  • Halswirbelsäule
  • HWS
  • Ichialgie
  • Immunsystem
  • Ischiasnerv
  • Kniebeschwerden
  • Knieschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Kreuzbein
  • Kummer
  • Lendenwirbelsäule
  • LWS
  • Magenbeschwerden
  • Muskelverspannung
  • Neuralgie
  • Nikotinabhängigkeit
  • Nikotinsucht
  • PMS
  • Raucherentwöhnung
  • Regulation
  • Rückenbeschwerden
  • Schlaflosigkeit
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Sinusitis
  • Sorge
  • Steißbein
  • Stress
  • Sucht
  • Tinitus
  • Verspannungen
  • Übergewicht

Autor/in und inhaltlich verantwortlich
Heilpraktikerin Kim Saskia  Hochdonn

Heilpraktikerin
Kim Saskia Heckens
25712 Hochdonn

Alle Rechte und Pflichten des Textes "Ohrakupunktur, Aurikulotherapie nach Paul Nogier" liegen beim Autor/den Autoren.

Diese Methode ersetzt keinen ärztlichen Rat und sollte nur in Verbindung mit einer ärztlichen Behandlung eingesetzt werden. Der Betreiber dieses Verzeichnisses übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Therapie, Heilverfahren, Massage oder Anwendung Ohrakupunktur, Aurikulotherapie nach Paul Nogier ergeben.

Adressen für Anbieter für Ohrakupunktur


Alle Anbieter für Ohrakupunktur

Video zum Thema Ohrakupunktur


Buchtipp bei Amazon zu Ohrakupunktur


Kompendium Ohrakupunktur / H.P.Ogal

Erfahrungen mit Ohrakupunktur

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Ohrakupunktur"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.