Tibetisches Augenlesen - Emotionen in den Augen

(Augenlesen)

Eine Methode/Therapie aus der Kategorie


Das Auge als Spiegel der Seele ist mit seiner Komplexität an Nervenzellen eine Landkarte unseres energetischen Zustandes.

Bild:

Was können wir lesen?

Beim Augenlesen können wir die individuellen Bereiche der Lebensgeschichte wahrnehmen:

  • alte Verletzungen und Muster
  • Potentiale
  • männliche Anteile - die Kraft zu handeln
  • weibliche Anteile - die Stärke des Seins

Verlauf einer Session beim Augenlesen

Vor der Körperarbeit wird zuerst im Gespräch und dann durch das Augenlesen die persönliche Situation besprochen und das aktuelle Thema ermittelt.
Durch sanfte Berührung bis zu kräftigen Impulsen an bestimmten Stellen des Körpers wird der energetische Kreislauf angestoßen, der mit dem gerade aktuellen Thema zusammenhängt.

Die Ladung wird "geschmolzen", wodurch Befreiung und Entspannung entsteht.

Im Anschluss der Augenlesen-Session gibt es eine Ruhephase, um das Erfahrene zu vertiefen.


Letzte Änderung: 21.06.2017

Augenlesen Videos


Alle Rechte und Pflichten des Textes "Tibetisches Augenlesen - Emotionen in den Augen" liegen beim Autor/den Autoren. Der Betreiber dieses Verzeichnisses übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Methode Tibetisches Augenlesen - Emotionen in den Augen ergeben.

Neue und aktualisierte Therapien & Heilverfahren

Wir verwenden Cookies, um Anzeigen und Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Google für Analysen weiter. Wir geben Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Partner für Werbung weiter. Diese führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details >

Verstanden