Wie funktioniert ein Luftwäscher?

Ein Luftwäscher (Umlaufsprühbefeuchter) wird dort eingesetzt, wo große Mengen an Luft befeuchtet werden müssen. Zum Beispiel bei RLT-Anlagen der Industrie (beeinflussen die Raumluft hinsichtlich Temperatur, Feuchte und Qualität), zu finden sind diese in der Papierindustrie, Lackindustrie oder Textilindustrie. Diese Sprühbefeuchter sind Kammern innerhalb von Raumlufttechnischen Anlagen. Dort wird Wasser der Luft entgegen gesprüht und bei Tropfenabscheidern teilweise wieder abgegeben. Die Geräte führen eine Waschfunktion aus. In einer kleineren Version finden Sie diese Luftwäscher auch in privaten Haushalten.

Wie funktioniert ein Luftwäscher?
Bild: Wie funktioniert ein Luftwäscher?

Der Wäscher bindet durch das Wasser die Dreckpartikel. Der Dreckfilm befindet sich auf einer sich drehenden Scheibe oder auch Walze, der dann im Wasserbad abgewaschen wird. Dieser Rotationsmechanismus wird durch einen Motor angetrieben. Das heißt, ein Luftwäscher benötigt eine Stromzufuhr beziehungsweise Energiezufuhr. Ein weiterer Vorteil ist, dass durch einen Luftwäscher sich auch die Luftfeuchtigkeit erhöht. Gerade im Winter oder bei staubiger Luft ist dies erstrebenswert und erhöht die Lebensqualität.

Vorteile eines Luftwäschers

Luftwäscher kommen im Gegensatz zu Luftreinigern ohne Filtersysteme aus.

  • Filtermatten müssen ausgetauscht werden.
  • Ihre Lebensdauer ist unterschiedlich lang.
  • Dazu kommt, dass diese Filter gekauft werden müssen und somit Geld investiert wird.

Die Befeuchtung, die automatisch damit im Zusammenhang steht, ist ein weiterer Vorteil. Die dreckige Luft wird angesaugt, gewaschen und über den Auslass wieder dem Raum zugeführt. Falls das Wasser bereits Schmutzpartikel enthält, ist dies kein Grund zur Sorge. Während der Verdunstung wird nur sauberes Wasser wieder abgegeben. Nichtsdestotrotz sollten die Geräte regelmäßig gereinigt werden, damit sich keine übermäßige Anzahl an Keimen und Bakterien bilden kann.

Wartung und Pflege

Mit der Zeit sammelt sich Schmutz und kleinste Partikel in dem Wasser an. Der Wasserbehälter sollte regelmäßig ausgespült und mit frischem Wasser befüllt werden. Zusätzlich ist es wichtig, dass ein gewisser Höchststand an Wasser vorhanden ist. Die reinigende Funktion wäre sonst nicht gewährleistet. Viele der neuen Geräte verfügen über einen Schutz - Trockenlaufschutz. Ist der Wasserstand zu niedrig, leuchtet eine Lampe oder eine andere Anzeige informiert über den Missstand. Beachten Sie dabei die Angaben des Herstellers, aber zweimal im Jahr sollte das gesamte Gerät gereinigt werden. Einige Hersteller empfehlen ein zusätzliches Hygienemittel, um die Bildung von Keimen im Dreckwasser zu verhindern. Ist die Walze sauber, wird diese gleichmäßiger mit Wasser benetzt und hinterlässt ein deutlich spürbareres Ergebnis.

Wer sollte sich für einen Luftwäscher interessieren?

Ein Luftreiniger sorgt für eine klare Atemluft und damit für ein besseres Atmen. Ein Luftwäscher befeuchtet diese zusätzlich. Gerade in Räumen mit zu trockener Luft wäre ein Luftwäscher besten geeignet. Das bedeutet, liegt Ihre Raumluft unter 30 Prozent, ist sie zu trocken. Oftmals ist dieses Manko im Winter aufzufinden. Die Leistung zur Befeuchtung eines Luftwäschers hängt vom Luftdurchsatz und der Luftfeuchtigkeit ab. Ein Wäscher kann somit einen Luftbefeuchter ganz einfach ersetzen. Einige Befeuchter arbeiten mit Ultraschall-Vernebelung. Dort wird das Wasser vor dem Austritt erhitzt. Ist das Wasser sehr kalkhaltig, sehen Sie einen weißen Kalkniederschlag. Der Luftwäscher verwendet lediglich eine Kaltverdunstung. Alle Menschen profitieren von einer sauberen Raumluft. Trockene Luft lässt die Schleimhäute auch von gesunden Menschen austrocknen und führt zu einer Häufung von Erkältungen, da Viren dadurch ein leichtes Spiel haben. Besonders Allergiker oder Personen mit Atemwegserkrankungen reagieren besonders empfindlich auf Schadstoffe und haben deutliche Vorteile durch einen Luftwäscher.

Zusammenfassung

  • Personen mit Allergien
  • Personen mit Asthmabeschwerden
  • Bei trockener Raumluft
  • Zur Vorbeugung von Erkältungen
  • Durch die Kaltvernebelung auch bei kalkhaltigem Wasser empfehlenswert

Was ist beim Kauf eines Luftwäschers zu beachten?

Raumgröße: Die Leistung eines Luftwäschers ist für eine exakte Raumgröße bestimmt. Der Hersteller beschreibt das Gerät und hinterlässt Angaben für die Größe oder Höhe der Leistung. In der Regel finden Sie eine Quadratmeterangabe. Sie stoßen meistens auf Zahlen von einer Befeuchterleistung und einer Reinigungsleistung. Die Reinigung fällt meistens geringer aus. Bei der Angabe einer Quadratmeterzahl müssen Sie auch Ihre Raumhöhe beachten. Das Luftvolumen ergibt sich aus der Raumfläche und der Raumhöhe. Aus dem normalen Rahmen fallen deswegen die Altbauwohnungen, die Räume sind deutlich höher und die Angaben beziehen sich auf eine durchschnittliche Höhe.

Geräuschpegel: Elektrische Geräte machen immer Geräusche, besonders wenn ein Lüfter integriert ist. Die Lautstärke hängt von der Umdrehungszahl, der Lüfterblätter und der Konzeption ab. Dazu kommt Ihre Einstellung. Nutzen Sie das Gerät durchweg auf Höchstleistung? Dann wird die Betriebslautstärke höher sein. Die Angaben des Herstellers werden dem Verbraucher in Dezibel (dB) geben. Die Auflistung fängt bei der niedrigsten Leistungsstufe an und besagt, wie weit der Pegel sich ändert bei der Höchstleistung. Aufgrund von Studien und Erfahrungswerte gehen Werte bis 35 Dezibel durch Hintergrundgeräusche problemlos unter. Alles, was darüber geht, ist deutlich zu hören. Anders verhält es sich im Schlafzimmer, kleinste Geräusche fallen schon ins Gewicht.

Stromverbrauch: Der Stromverbrauch von Wäschern ist sehr niedrig, denn die Befeuchtung findet ohne Hitze statt. Die meisten Geräte liegen bei einem Verbrauch von acht bis fünfzehn Kilowatt. Die Bis-Angaben zeigen den Stromverbrauch in der höchsten Stufe an. Luftbefeuchter benötigen oft die gleiche Menge an Strom, allerdings ohne die Luft zu reinigen.

Wasser-Vorratsbehälter: Der Wassertank bestimmt wie häufig Sie Wasser nachfüllen müssen. Zusätzlich legt die Größe fest, wie hoch die Befeuchtungsleistung ist. Bei trockenen Räumen wird viel Wasser an die Luft abgeben, darum sollten Sie sich in dem Fall ein Gerät mit einem großen Tank zulegen.

Preis-/Leistungsverhältnis: Luftwäscher sind normalerweise teurer als Befeuchter. Der Grund liegt auf der Hand, eine Doppelfunktion. Die Ausstattungen der Luftwäscher spielen mit in den Preis rein. Manche Modelle besitzen ein integriertes Hygrometer. Dieses zeigt die aktuelle Raumfeuchtigkeit an und regelt die Luftbefeuchtung.

Fazit

In der Luft befinden sich:

  • Staub
  • Milbenkot
  • Pollen
  • Ruß
  • Asche
  • Andere Allergene

Diese angeführten Sachen atmen alle Menschen ein. Die Partikel beeinträchtigen eine gute Gesundheit. Luftwäscher können den Luftzustand deutlich verbessern. Sind Sie ein hochgradiger Allergiker? Dann folgen Sie der Empfehlung eines Luftwäschers mit HEPA-Filter. Ansonsten wird ein Luftwäscher auf jedem Fall Ihr Raumklima verbessern, sei es bei dreckiger Luft oder bei trockener Luft. Der Energieaufwand lässt sich unter den Teppich kehren, im Zusammenhang mit der positiven Wirkung. Beachten Sie beim Kauf, wo Sie den Luftwäscher aufstellen wollen. Der Geräuschpegel ist absolut wichtig. Ist Ihre Luft sehr trocken, dann nutzen Sie einen Luftwäscher mit einem großen Wassertank. Eine regelmäßige Reinigung gewährt eine lange Lebensdauer und ein gutes Ergebnis.


Letzte Änderung: 05.09.2019

Erfahrungen - Wie funktioniert ein Luftwäscher?

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Wie funktioniert ein Luftwäscher?"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Wir verwenden Cookies, um Anzeigen und Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Google für Analysen weiter. Wir geben Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Partner für Werbung weiter. Diese führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben uns die Einwilligung zu diesen Cookies, sofern Sie diese Webseite nutzen. Details

Verstanden