Mediation & Konfliktberatung

Beschreibung der Methode "Mediation"

Was ist „Mediation”?

In vielen Konflikten ist ein Mediationsverfahren eine sinnvolle Lösung. Der Konflikt wird in der Regel nicht weiter durch juristische Instanzen verschärft, sondern auf der kommunikativen Ebene werden Lösungen gesucht, die für alle beteiligten Personen akzeptabel sind und für jeden Beteiligten einen Gewinn versprechen.

Mediation: Gründe für eine Konfliktberatung

Eine Mediation hat ihre Bedeutung in allen Konfliktsituationen in denen sich zwei und mehr Menschen, ein ganzes Team, die Geschäftsführung einer Firma- oder zwei Firmen nicht einigen können und der Konflikt bereits so eskalliert ist, so dass die Arbeitsfähigkeit leidet oder eine Trennung in Erwägung gezogen wird oder diese bereits vollzogen ist. Ein Mediationsprozess ist auch dann bereits fruchtbar, wenn es um einen Klärungsprozess von Fragen und Themen geht, über die das Paar oder die Gruppe keine befriedigende Verständigung finden kann. Der Mediationsprozess dient dann dazu, sich als Paar oder als Gruppe über die eigenen Gefühle und Bedürfnisse klarer zu werden.

Ziele der Mediation

Eine Mediation wird grundsätzlich ohne eine konkrete Zielvorgabe durchgeführt, damit jeder Beteiligte die gleichen Chancen hat und in völliger Offenheit die Bedingungen prüfen kann. Der Prozess ist somit Prozessorientiert und im Ergebnis völlig offen.

Vorgehen in der Mediation

In der Mediation stehen die Klienten mit ihren Ansichten, Gefühlen und Bedürfnissen im Mittelpunkt. Die Rechtsansprüche und die Positionen von anderen Menschen folgen erst danach. Juristische Details sind nicht Gegenstand der Mediation und solche Fragen sind nach wie vor mit einem Rechtsanwalt zu klären. Ein wesentlicher Vorteil eines vorhergehenden Mediationsprozesses ist, dass die wesentlichen Vereinbarungen bereits vorher getroffen werden und für die juristische Form nur noch ein Rechtsanwalt oder Notar notwendig ist.

Grundsätze durch Mediation

Folgende Grundsätze sind für den Mediator wesentlich:

  • Der Mediator zeigt eine allparteiliche Haltung und wird beide Konfliktparteien gleichberechtigt unterstützen.
  • Die Mediatoren bringen in der Regel eine Haltung von völliger Wertschätzung und Akzeptanz der Personen in den Prozess ein. Ohne diese Haltung wird sich kein wahrhaftiger Prozess entwickeln können und Vertrauen könnte nicht entstehen. Sie sorgen für einen schützenden Raum und eine offene Atmosphäre.
  • In der Mediation arbeiten wir mit dem, was im Moment aktuell ist und bereits der Mediationsprozess kann sehr wertvoll sein, auch wenn keine konkrete Lösung gefunden werden konnte.
  • Der Mediator wird auch seine eigenen Gefühle in den Prozess einbringen, wenn er/sie der Meinung ist, damit den Klärungsprozess unterstützen zu können.
  • Die Mediatoren begleiten den Prozess durch ihre Präsenz und Aufmerksamkeit.
  • Die Aufgabe der Mediatoren ist die einfühlsame Klärung der Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse der Klienten.
  • In der Mediation werden die Klienten in ihrem Prozess begleitet. Der Mediator übernimmt keine Führungsrolle und erteilt in der Regel auch keine Ratschläge.
  • Er unterstützt jedoch auch die Suche nach Lösungen bei den Klienten und vertraut auf die Kompetenz der Klienten die Konfliktlösung selbst zu finden.

Ursachen von Konflikten lösbar mit Konfliktberatung

Die meisten Konflikte haben bereits eine lange Geschichte und sind häufig von einer Wiederholung von den Konfliktparteien bekannten Argumenten geprägt. Daher gibt es in den Konflikten eine Vielzahl von Aspekten auf der Interessens-, Bedürfnis-, Gefühls- und Beziehungsebene. Der Auslöser des Konfliktes ist meistens nur die „Spitze des Eisbergs“, der Anlass ist meist nicht die Ursache des Konfliktes. Daher tauchen oft erst in der Mediation die tatsächlichen ursächlichen Konflikte oder „Quellkonflikte“ auf und die Klärung dieser Quellkonflikte trägt dann wesentlich zur Konfliktlösung bei.

Traditionelle Kommunikationsmuster durch Mediation

Vorwürfe, Forderungen, Vergleiche: Viele Konflikte sind sehr stark von Vorwürfen bestimmt. Wenn Menschen mit Vorwürfen konfrontiert werden, geraten sie schnell in einen Zirkel von Rechtfertigung, Angriff und Verteidigung. Bei dieser Form der Kommunikation ist der Misserfolg bereits vorbestimmt, weil es

  • entweder einen Sieger gibt und einen Verlierer
  • beide unzufrieden sind, weil sie sich nicht einigen können oder
  • ein schaler Kompromiss geschlossen wird, mit dem auch keiner zufrieden sein kann.

Gewaltfreie Kommunikatio durch Mediationn

Ein zentrales Kommunikationsinstrument der prozessorientierten Mediation ist der Ansatz der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg. In der Gewaltfreien Kommunikation beziehen wir uns in dem Konflikt auf die aktuellen Gefühle und Bedürfnisse, um auf dieser Basis den Konflikt zu untersuchen. (siehe die Seite über die "Gewaltfreie Kommunikation".)

Möglichkeiten der Anwendung

  • Paarmediation
  • Scheidungsmediation
  • Teammediation
  • Partnermediation
  • in einer gemeinsamen Firma
  • Wirtschaftmediation
  • Täter-Opfer-Ausgleich

Mediation als effektive und nachhaltige Alternative zu langwierigen Gerichtsstreitereien

Einen Konflikt kurzfristig lösen, für alle Involvierten eine akzeptable Lösung finden und keine unnötigen Kosten zu generieren - das scheint unmöglich. Durch Mediation werden effiziente Ergebnisse erreicht und langfristige Gerichtsverhandlungen überflüssig. Die Vorteile einer Mediation liegen auf der Hand, was immer mehr Menschen dazu veranlasst, die professionelle Hilfe eines Mediators in Anspruch zu nehmen.

Mediation: Eine kluge Entscheidung

Wer schon Erfahrungen mit Streitigkeiten im privaten oder beruflichen Umfeld hat, weiß, wie schnell aus vermeintlichen Kleinigkeiten eine handfeste Krise werden kann. Oft sind finanzielle Einbußen die Folge solcher Probleme. Lachende Dritte sind meist die Rechtsanwälte, deren Intention es ist, möglichst viel Umsatz mit derartigen Meinungsverschiedenheiten zu generieren. Seit einiger Zeit gibt es auch online die Option, sich mit einer Mediation frühzeitig gütlich zu einigen, um unnötige Kosten für beide Parteien zu vermeiden. Eine intelligente Lösung, die sich in der Praxis bereits bewährt hat. Diese Form der Entscheidungsfindung hat so viel Zuspruch bekommen, dass sie bereits viele Anhänger gefunden hat.

Privat oder geschäftlich nach Lösungen suchen

Mediation kann in vielen Fällen, die ideale Lösung eines Konflikts sein. Ob Börsencrash, Kündigungsschutz oder familiäre Angelegenheiten, wie Erbschaft und Schenkungen - immer bietet die Mediation einen Interessenausgleich. Wer teure Gerichtsverhandlungen und Anwaltskosten verhindern möchte, kann mit der Vermittlung durch einen Mediator wirklich Zeit und Geld sparen. Jeder Konflikt kann durch diese Initiative im beiderseitigen Interesse beigelegt werden. Das Spektrum der lösbaren Probleme ist gigantisch - was zählt ist der Wille der Kontrahenten eine sinnvolle und vor allen Dingen schnelle Lösung zu finden. Ein Mediator wird als neutrale Instanz involviert, wenn Konflikte außergerichtlich geschlichtet werden sollen.

Beiderseitiges Einverständnis anstreben mittels Mediation

In Zusammenarbeit mit dem Mediator sollen die zerstrittenen Parteien einen Kompromiss erarbeiten, der allen Beteiligten gerecht werden kann. Der Mediator spielt bei der Lösung des Problems eine wesentliche Rolle - er fällt aber kein rechtskräftiges Urteil, sondern ist als Mittler zwischen den Kontrahenten zu verstehen. Durch Ermittlung der
Die zerstrittenen Parteien können beide Einfluss auf die Entscheidungsfindung nehmen. Das bedeutet, dass Unstimmigkeiten bereits bei der Kooperation mit dem Mediator abgebaut und verarbeitet werden. Anders als im Gerichtssaal werden alle kritischen Punkte detailliert diskutiert und gemeinsam an einer optimalen Lösung gearbeitet. Es bleiben keine Ungereimtheiten zurück und emotionale Konfrontationen werden reduziert.

Keine wertvolle Zeit verlieren

Desto schneller Konflikte aus der Welt geschafft werden können, umso wahrscheinlicher ist die Chance einer gütlichen Übereinkunft. Mit einem Mediator ist die Orientierung an der Lösung des Problems in jedem Fall gewährleistet.

Die Zeit zur Bereinigung der Konflikte wird drastisch verkürzt, was eine Zusammenarbeit in der Zukunft durchaus fördert Ob nach einer Scheidung, der Kündigung des Arbeitgebers oder anderen Gründen für eine Gerichtsverhandlung - Mediation ist immer das schnellere Verfahren.

Wichtig: alle relevanten Themen erörtern

Bei einer Gerichtsverhandlung können ausschließlich juristische Parameter in das letztliche Urteil einfließen. Bei der Mediation werden alle Aspekte des Problems mit in die Überlegungen integriert. Es entsteht ein Gesamtbild, das vor Gericht überhaupt nicht transparent werden würde. Auf diese Weise können alle Fakten so behandelt werden, dass keine Fragen unbeantwortet bleiben. Weil alle Beteiligten direkt an der Lösung der Situationen mit arbeiten, ist jeder Sieger und niemand bleibt als "der Schuldige" zurück.

Die Kommunikation optimieren

Häufig sind Konflikte deshalb scheinbar unlösbar, weil eine offene Kommunikation nicht mehr möglich ist. Hier ist der Mediator das Mittel der Wahl, um miteinander einen Weg zu finden, Probleme zu beseitigen. Mit der richtigen Sicht auf die Dinge kann jeder seinen Groll vergessen und einen neuen Start anstreben.

Was den Kostenrahmen anbelangt, entstehen bei der Mediation nur den Bruchteil der Gebühren einer Gerichtsverhandlung. Nicht nur aus diesem Grund entscheiden sich viele Menschen für die Kooperation mit einem Mediator. Besonders zu begrüßen ist die Tatsache, dass alle Beteiligten nach der Lösung des Problems wieder ganz normal miteinander kommunizieren können.

Seminare, Ausbildung & Kurse

Im Moment liegen dem Heilverzeichnis® zum Thema Mediation Ausbildung keine oder zu wenig Informationen vor. Sollten Sie allgemeine Informationen zu Ausbildung Mediation haben, die Sie hier veröffentlichen möchten, freuen wir uns, wenn Sie uns diese zur Verfügung stellen würden.


Autor/in und inhaltlich verantwortlich
Paartherapeut, Mediator, Körperttherapeut, Coach, Heilpraktiker, Dipl. Ing. Wilhelm  Frankfurt

Praxis für Paartherapie - Mediation - Körpertherapie - Coaching - Supervision
Paartherapeut, Mediator, Körperttherapeut, Coach, Heilpraktiker, Dipl. Ing.
Wilhelm Roth
60313 Frankfurt

Paartherapie, Körperorientierte Psychotherapie, Körperorientiertes Coaching, Mediation, Achtsamkeit

Alle Rechte und Pflichten des Textes "Mediation & Konfliktberatung" liegen beim Autor/den Autoren. Der Betreiber dieses Verzeichnisses übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Therapie, Heilverfahren, Massage oder Anwendung Mediation & Konfliktberatung ergeben.


Mediation - Symptome & Krankheiten

Indikationen & Heilanzeigen: die Anwendung von Mediation hilft möglicherweise bei:

  • Beziehungskonflikte
  • Beziehungsprobleme
  • burn-Out-Syndrom
  • Depressionen
  • Erziehungsprobleme
  • Eskalationsstufen
  • Interpersonelle Konflikte
  • Intrapsychische Konflikte
  • Klopfakupressur
  • Mobbing
  • System-Aufstellung

Heilpraktiker, Therapeuten, Psychologen Mediation Adressen in der Schweiz


PLZ-Bereich 6
PLZ-Bereich 9

Mediation Videos


Erfahrungen mit Mediation

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Mediation"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.